Loading color scheme

Programmieren will gelernt sein

Das Programmieren von Software ist nur etwas für Nerds & Geeks, oder doch nicht? Programme, Apps und Steuerung selbst zu entwickeln, kann wirklich Spaß machen. 

Die Programmierung beschreibt die Tätigkeit, Computerprogramme zu erstellen. Computerprogramme werden mit Hilfe einer Programmiersprache geschrieben (codiert). Der Programmierer erschafft dabei digitale Programme - Apps (z.B. Betriebssystem deines Smartphones, Softwaresteuerung der Heizung...), die uns im alltäglichen Leben helfen. Im  Regelfall wird diese erste Version der Software laufend gewartet bzw. von Fehlern (Bugs) bereinigt. Man spricht von einer Weiterentwicklung des Programmes, um den Bedürfnissen der Anwender oder Änderungen der Umstände gerecht zu werden. Daher gibt es in regelmäßigen Abständen Updates oder Bugsfix (Fehlerbereinigungen), die den störungsfreien Betrieb ermöglichen und neue Optionen bieten sollen.

Mit anderen Worten: Ein User arbeitet mit Programmen, ein Programmierer erstellt sie mit Hilfe einer Programmiersprache.

Es gibt zahlreiche Programmiersprachen für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Wir haben uns einige davon angesehen, die den Einstieg ins Coding ermöglichen.

Scratch

Scratch ist ein leicht verständliches Programm, mit dem du deine eigenen spannenden Geschichten, interaktiven Spiele und Animationen programmieren und mit anderen teilen kannst. Gehe auf die Webseite von Scratch und klicke im Menü auf  Entwickeln. Alternativ kannst du auch das Programm herunterladen und auf deinem Rechner installieren. Am leichtesten lernst du die Programmiersprache kennen, indem du einzelne Tutorials im Programm Schritt für Schritt mitmachst. Auch auf Youtube findest du viele Erklärungen und toll beschriebene Projekte. Ein gutes  Handbuch ist auch im Netz zu finden. Mit Scratch erlernst du die Grundlagen des Programmierens. Du bekommst ein Gefühl für Schleifen, Bedingungen oder Variablen, ohne dich mit echtem Programmcode (Syntax) auseinandersetzen zu müssen. Programmiert wird, indem du Blöcke bzw. Bausteine mit einfachen Programmcodes aneinander reihst und so den Ablauf bestimmst.

scratch

Blockly

Die Programmiersprache Blockly stammt aus dem Hause Google. Blockly ist eine visuelle Programmiersprache und ist leicht zu verstehen. Es ermöglicht dir, Programmierprinzipien direkt in deinem Browser anzuwenden, ohne sich Gedanken über die Syntax - den Code machen zu müssen. Mit Blockly Games kannst du spielerisch das Programmieren in verschieden Levels erlernen. Auch hier können Videotutorials für Blockly Games als auch Blockly sehr hilfreich sein.

Python

Python ist eine interpretierte, objektorientierte Programmiersprache.  Wegen seiner guten Lesbarkeit und seines Aufbaus hat Python viele Fans unter den IKT-Fachleuten. Man sagt Python nach, dass der Aufbau relativ einfach zu erlernen ist, im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen. Jedoch benötigst du wesentlich mehr Zeit und Wissen im Vergleich zu Scratch. In dieser Programmiersprache gibt keine einfachen visuellen Blöcke bzw. Bausteine, sondern nur Code / Syntax, der in Bezug auf Verwendung und Funktionalität gezielt erlernt werden muss. Ohne Schulung oder Kurs fällt der Einstieg oft nicht leicht. Installiere Python auf deinem PC und versuche am Anfang mit gezielten Videotutorials die einzelnen Schritte zu erlernen.

Ruby

Ruby ist eine dynamische, freie Programmiersprache, die sich einfach anwenden und produktiv einsetzen lässt. Sie hat eine elegante Syntax, die man leicht lesen und schreiben kann. Mit Hilfe dieser Anleitung kannst du dich gut in die Programmiersprache einarbeiten. Voraussetzung ist aber, dass du die Grundprinzipen der Programmierung (Variablen, Schlaufen, Bedingungen...) schon kennst.

Java

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache, die sehr häufig zum Programmieren in der IT genutzt wird. Der wesentliche Vorteil von Java ist, dass diese Sprache extrem vielseitig einsetzbar ist. Von Apps für dein Smartphone, für Programme unter verschiedensten Betriebssystemen bis zur Robotik ist fast alles möglich. Zum Einsteigen viel zu schwer, jedoch für ambitionierte Schüler mit Erfahrung in Scratch & Python eine schaffbare Herausforderung. .

C++

C++ ist die erste Wahl für das Erstellen von Programmen - Apps unter Windows. Diese Programmiersprache ist eine professionell genutzte Programmiersprache, die man in weiterer Folge erlernen kann. Als Einstieg in die Welt des Programmierens ist sie aber nicht gedacht. C++ Programmierer sind sehr gesucht am Arbeitsmarkt.

Fazit:

Schritt für Schritt ist beim Programmieren angesagt. Scratch ist eine gute Ausgangsbasis, mit Python findest du den Weg in eine objektorientierte Programmiersprache, um dann in Java mehr Möglichkeiten zu haben. Videotutorials, besser noch ein Kurs oder Webinar sind hier besonders hilfreich. Jugendkurse werden oft im Netz angeboten. Es macht Spaß, außerhalb der Schule in diesem Bereich sein Wissen zu vertiefen.

Nachlese:

Kinder lernen Programmiersprachen

Einstieg in die Welt des Programmierens

Tolle Kurse in Hernstein (Bezirk Baden bei WIen)

 

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.