Loading color scheme

Was ist es schon wert....

Der wahre Wert...

Im Durchschnitt besitzt jeder Mensch 10.000 Dinge, einige von realem Wert, einige von ideellem Wert und einige von lebenswichtigem Wert. In unserer modernen Welt scheinen wir oft den wahren Wert der Dinge zu verlieren. Wir sind umgeben von einem Überfluss an Konsumgütern, aber gleichzeitig leiden viele Menschen an einem Mangel an Wertschätzung für das, was sie haben, tun oder sind. Es ist an der Zeit, einen genaueren Blick auf das zu werfen, was wirklich von einzigartigem Wert ist. ....

Was ist dem Menschen wertvoll?

Menschen haben oft eine tiefe Wertschätzung für Dinge, die ihnen persönlich wichtig sind. Dabei kann es sich um Erinnerungsstücke wie ein Erbstück eines geliebten Familienmitglieds oder um immaterielle Werte wie Liebe, Freundschaft und Glück handeln. Diese Dinge sind schwer zu quantifizieren, aber ihr Wert für das individuelle Wohlbefinden ist unbestreitbar. Der reale Geldwert spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Ein anderer Aspekt des Wertes ist die Funktion und Nützlichkeit eines Gegenstandes. Ein Werkzeug, das einem Handwerker bei der Ausübung seines Berufes hilft, hat für ihn einen hohen Wert, unabhängig von seinem materiellen Preis. Ähnliches gilt für Bildung und Wissen, die als unschätzbare Güter gelten, weil sie die Grundlage für persönliches und berufliches Wachstum bilden.

Aber auch Land, Geld, Gold, Immobilien und andere Wertgegenstände gehören in den Bereich des Wertvollen. Auf einer ganz anderen Ebene spielen diese irdischen Güter eine zentrale Rolle in unserem Leben. Ihr Wert ist so hoch, dass für sie sogar Kriege ohne Rücksicht auf Menschenleben geführt werden.

wert3

Was ist jedoch wirklich wertvoll?

Während persönliche Vorlieben und Bedürfnisse den Wert von Dingen für den Einzelnen bestimmen, gibt es auch Dinge, die allgemein als wertvoll angesehen werden. Wasser und Luft sind zwei Beispiele dafür. Sie sind für alle Lebewesen auf der Erde lebensnotwendig und werden dennoch oft als selbstverständlich hingenommen. Ihr wahrer Wert wird oft erst erkannt, wenn sie knapp werden oder verschmutzt sind. Wenn es zu spät ist, wenn sie knapp werden, ändert sich die Sicht auf ihren Wert.

Ein weiteres Beispiel für etwas, das von allgemeinem Wert ist, sind natürliche Ressourcen wie Wälder und Ozeane. Sie sind nicht nur Lebensraum für unzählige Arten, sondern regulieren auch das Klima und liefern uns wichtige Rohstoffe. Ihr Wert geht weit über den rein materiellen Nutzen hinaus und sollte entsprechend geschätzt und geschützt werden. Auch wenn sie unendlich erscheinen, sollten wir ihre Existenz nicht als selbstverständlich hinnehmen, sondern sie schützen und pflegen. Wir haben unsere Welt nicht von unseren Großeltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

Wenn fehlender eigener Wert weh tut..

Familie, Partnerschaft & Freunde sind Grundpfeiler des Menschseins. Wichtig ist nicht nur ihre Existenz, sondern vor allem die Pflege und Wertschätzung dieser Beziehungen. Kommt es zu einem Bruch oder Verlust, sind die emotionalen Folgen für den Einzelnen meist schwer zu verkraften. Vor allem der Tod oder das Verloren- oder Eingetauscht-Sein gegen was auch immer lässt an der eigenen Wertigkeit oder dem eigenen Wert im Leben zweifeln. Seinem Herzen und Bauchgefühl in manchen lebensentscheidenden Situationen zu folgen, erfordert viel Mut & Liebe. Der Verstand wird oft von materiellen & gesellschaftlichen Umständen gelenkt und blendet die menschliche - menscheneigene Sicht der Dinge! Der Mensch hat jedoch meist die freie Wahl, ohne oft selbst dabei frei zu wählen. Leben hat er dabei aber nur eines, ein Replay gibt es nicht.

Nie eine leichte Situation, geprägt von Selbstzweifeln und unendlich vielen inneren Fragen. Nicht selten ist es auch so, dass man durch den Verlust den wahren Wert seines Umfeldes im positiven aber auch im negativen Sinne erkennt und schätzen bzw. bewerten lernt. Das Leben kennt viele Facetten der Werte. Dabei darf man nie vergessen, dass man selbst unendlich wertvoll ist.

wert1

Wert im Wandel der Zeit

Die Welt ist verrückt. Der Wert einer Sache wird bestimmt durch ihr Alter und ihre Herkunft, ihre Häufigkeit und die Anzahl der Leute, die sie haben wollen. Der Wert wird bestimmt durch die Anzahl der Leute, die sie haben wollen und die bereit sind, einen bestimmten Betrag für ihren Wert zu bezahlen. Wir haben 3 Beispiele, um diese Tatsache besser zu verstehen.

Perserteppiche galten vor ca. 40 Jahren als ein wertvolles - seltenes Gut, die Preise waren enorm hoch. Viele Leute haben sie gekauft und gesammelt. Heute sind sie nicht mehr interessant, sie passen nicht mehr in unser modernes Leben. Die Nachfrage und damit der Wert dieser Teppiche ist stark gesunken.

Ein gegenteiliges Beispiel sind alte Flipperautomaten und Jukeboxen. Vor rund 40 Jahren konnte man sie gebraucht günstig kaufen. Viele landeten auf dem Sperrmüll. Heute haben diese Automaten ihren Wert verhundertfacht, weil die Nachfrage und damit der Wert extrem gestiegen sind.

Ein aktuelles Beispiel sind Turnschuhe. Kaum auf dem Markt, können manche Modelle ihren Preis innerhalb weniger Tage vervielfachen. Modelle von bekannten Persönlichkeiten, die zusätzlich signiert sind, können schnell mehrere tausend Euro kosten. Aber sie können ihren Preis genauso schnell verlieren wie Perserteppiche, wenn Sneakers eines Tages out sind. Dieser Tag wird kommen, es ist nur eine Frage der Zeit.

werrt6

The best things in life are free

Eine alte Weisheit besagt, dass die besten Dinge im Leben nichts kosten. In einer Welt, in der wir oft nach materiellen Gütern streben, ist es leicht, den Wert der kostenlosen Freuden des Lebens zu übersehen. Wenn wir jedoch genauer hinsehen, erkennen wir, dass es oft die einfachen, kostenlosen Dinge sind, die uns am meisten Freude bereiten und uns erfüllen.

Ein Sonnenuntergang, der den Himmel in leuchtende Farben taucht, eine sanfte Brise, die durch die Bäume weht, oder das herzliche Lachen eines geliebten Menschen - all diese Momente kosten nichts, aber ihr Wert ist unermesslich. Sie erinnern uns daran, dass Glück nicht im Besitz von Dingen liegt, sondern in den Erfahrungen und Beziehungen, die wir schätzen.

Die Natur selbst bietet eine Fülle kostenloser Schätze. Ein Spaziergang im Park oder am Strand kann uns mit einem Gefühl von Frieden und Verbundenheit erfüllen, das mit Geld nicht zu kaufen ist. Die Schönheit der Natur ist für jeden frei zugänglich, der bereit ist, sie zu sehen und zu schätzen.

Auch zwischenmenschliche Beziehungen sind oft die Quelle der größten Freude im Leben und kosten nichts. Ein freundliches Wort, eine Umarmung oder ein gemeinsames Lachen schaffen Glücksmomente, die unbezahlbar sind. Die Liebe und Unterstützung von Familie und Freunden sind unersetzlich und viel wertvoller als jeder materielle Besitz.

Darüber hinaus gibt es viele kostenlose Möglichkeiten, sich zu bilden und weiterzuentwickeln. Das Lesen von Büchern, das Hören von Musik, die Teilnahme an kostenlosen Online-Kursen oder der Austausch mit anderen in Diskussionsgruppen sind Möglichkeiten, unser Wissen zu erweitern, unsere Fähigkeiten zu verbessern und das Leben zu genießen, ohne einen Cent auszugeben.

W. Ambros: Net alles was an wert hat muss an preis ham′n - aber mach des amoi wen klar.

 

 wert4

Der Unterschied zwischen billig und teuer, günstig und überteuert

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen dem Preis eines Gegenstands und seinem tatsächlichen Wert. Ein Produkt kann billig sein, weil es in Massenproduktion hergestellt wurde oder aufgrund niedriger Arbeitskosten in einem bestimmten Land. Doch dieser niedrige Preis spiegelt nicht unbedingt die wahre Wertigkeit des Gegenstands wider.

Auf der anderen Seite kann ein Produkt teuer sein, weil es aus hochwertigen Materialien hergestellt wurde oder eine einzigartige Handwerkskunst aufweist. Dieser hohe Preis kann den tatsächlichen Wert des Produkts widerspiegeln, aber er kann auch durch Markenimage oder Mode beeinflusst werden, ohne dass der Wert des Gegenstands selbst entsprechend hoch ist.

Günstig und überteuert beziehen sich auf die Relation zwischen Preis und Wert. Etwas, das günstig ist, bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und entspricht seinem Wert. Überteuerte Produkte hingegen verlangen einen Preis, der über ihrem eigentlichen Wert liegt.

Beim Einkaufen werden die drei gängige Begriffe der Preisgestaltung öfters durcheinander gebracht oder sogar im Kaufrausch verwechselt.

Billig: Niedriger Preis, aber oft mit Kompromissen bei der Qualität verbunden.
Günstig: Ein attraktiver Preis, der jedoch eine angemessene Qualität bietet.
Preiswert: Bietet eine gute Qualität zu einem vernünftigen Preis und bietet somit ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Sprichwort zur Qualität stimmt oft : Wer billiges Klumpert kauft, kauft zweimal.

Der wahre Wert von Dingen liegt nicht immer im Preis, den wir dafür bezahlen. Er hängt von ihrer Bedeutung für uns persönlich ab und von ihrem Beitrag zu unserem Wohlbefinden und unserer Lebensqualität. Wasser, Luft und natürliche Ressourcen sind Beispiele für Dinge von universellem Wert, die oft unterschätzt werden. Indem wir den Unterschied zwischen billig und wertvoll sowie zwischen günstig und überteuert verstehen, können wir bewusstere Entscheidungen darüber treffen, wie wir unsere Ressourcen nutzen und welche Dinge wir wirklich schätzen sollten.

Leisten können - Leisten wollen

Die Frage, ob man genug Geld hat, um sich ein Auto oder ein Haus zu kaufen, stellt sich heute oft nicht mehr. Kann ich es mir leisten, lautet die Frage des 21. Jahrhunderts. Leasen statt kaufen, teilen statt besitzen ist das neue Geschäftsmodell. Autos werden heute oft nur noch geleast, d.h. man zahlt nur für die Nutzung des Autos für maximal 4 Jahre. Danach bekommt es der Händler zurück, da es dir eigentlich nie gehört. Auch im Wohnbereich gibt es solche Modelle. Carsharing und Airbnb sind derzeit sehr populär. "Sich etwas leisten können" hat in unserer heutigen Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Frühere Generationen stellten sich dagegen die Frage, ob sie sich das leisten wollen. Ob es Sinn macht, dafür Geld auszugeben - das man sich selbst schwer durch ehrliche Arbeit verdient hatte.

Sprichwort: Neue Besen kehren gut, aber die alten kennen die Ecken.

UVP, LP und andere Preise

Stellen dir vor, ein Unternehmen bringt ein neues Smartphone auf den Markt.  Folgende Preise sind von wirtschaftlicher Bedeutung.

Herstellungspreis: Jene Kosten, die entstehen um das Smartphone zu entwickeln und zu produzieren. In unserem Fall 119 Euro.

EK
(Einkaufspreis): Der Einkaufpreis ist jener Preis, den die Handelsfirma dem Produzenten bezahlt. Bezahlt wurden 339 Euro.

UVP (Unverbindliche Preisempfehlung): Der Hersteller empfiehlt einen Preis von 699 Euro für das Handy. Dies ist die UVP, die Kunden einen Hinweis darauf gibt, wie viel das Unternehmen für angemessen hält, aber Händler könnten das Tablet zu einem anderen, oft niedrigeren Preis verkaufen.

LP (Listenpreis): Der Listenpreis für dasselbe Smartphone beträgt ebenfalls 599 Euro. Das ist der Preis, den das Unternehmen offiziell festlegt und in Katalogen oder Online-Shops angibt.

Verkaufspreis: Ein Elektronikgeschäft beschließt jedoch, das Handy zu einem Einführungsangebotspreis von 520 Euro zu verkaufen. Das ist der tatsächliche aktuelle Preis, den die Kunden im Geschäft bezahlen. Dieser Preis kann sich aber im Laufe der Zeit ändern. Im Laufe der Zeit kann er gesenkt oder erhöht werden. Auf den Webseiten von Geizhals kannst du die geschäftlich durchdachte Preisentwicklung deines eigenen Smartphones verfolgen.

Umsatzzahlen: Ist jeder Geldbetrag, den die Firma mit dem Verkauf der Smartphones langfristig erzielt.

Gewinn-Gewinnspanne: Ist der Betrag des Umsatzes abzüglich aller Steuern und Kosten ( Personal, Gebäude, Werbung...).

 geizhals kl

Brutto oder Netto - Mehrwertsteuer oder doch Märchensteuer

Der Bruttopreis enthält die Mehrwertsteuer (MwSt.) und ist der Endpreis, den der Kunde bezahlt. Der Nettopreis ist der Preis vor Abzug der Mehrwertsteuer und bildet die Grundlage für die Berechnung der Steuer. Die Differenz zwischen dem Bruttopreis und dem Nettopreis entspricht dem MwSt-Betrag.

Die österreichische Mehrwertsteuer (MwSt), auch Umsatzsteuer genannt, ist eine Verbrauchsteuer, die auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben wird. Sie wird von den Unternehmen im Auftrag des Staates erhoben und an diesen abgeführt. Die Mehrwertsteuer ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für den österreichischen Staatshaushalt und wird auf fast alle Waren und Dienstleistungen erhoben, die in Österreich verkauft werden.

In Österreich gelten unterschiedliche Mehrwertsteuersätze für verschiedene Waren und Dienstleistungen. Der Normalsatz beträgt 20 %, während für bestimmte Waren wie Lebensmittel, Bücher, Zeitungen, kulturelle Veranstaltungen und bestimmte Dienstleistungen ein ermäßigter Satz von 10 % gilt. Ein weiterer ermäßigter Satz von 13% gilt unter anderem für Beherbergungsleistungen, Campingplätze, Brennholz und Filmvorführungen. Autos werden nach verschiedenen Kriterien (NOVA) versteuert, reine Elektrofahrzeuge sind sowohl von der NOVA als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen.

Andere Länder - andere Steuersätze: In Deutschland beispielsweise 19%, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Malaysia, Monaco, Panama und Cayman Islands 0%. Brutto für Netto...Netto für Brutto.

Anekdote: Legendär ist Franz Hasils (österreichischer Fußballer) kolportierte Antwort auf die Frage eines Fußball-Funktionärs, ob er denn seine Gage brutto oder netto haben wolle: „Das ist mir egal. Hauptsache ist, ich bekomm’ sie schwarz auf die Hand.“ Schwarz zu arbeiten bedeutet, selbst keine MwSt. zu verrechnen bzw. abzuführen. In Wien wird sie daher auch oft scherzhaft Märchensteuer genannt. 

wert7

Skonto, Rabatt und andere Reduzierungen

Der Mensch lässt sich leicht manipulieren. Mit Schlussverkäufen, Billigangeboten, Sommerschlussverkäufen, Herbstrabatten oder Lockangeboten werden Menschen beeinflusst, Dinge zu kaufen, die sie oft gar nicht wirklich brauchen. Diese Angebote werden oft in Prozenten angegeben. Minus 50 % Rabatt klingt verlockender als um die Hälfte reduziert. Die Frage ist nur, ob die Ware für dich auch bei 50 % Rabatt einen echten Wert hat. Du darfst nicht vergessen, dass du die anderen 50% immer noch bezahlen musst und das kann viel Geld für wenig Gegenleistung sein. Außerdem werden die 50% oft nicht vom letzten Preis berechnet, sondern vom UVP oder LP der Ware. Es handelt sich also nicht um 50% Rabatt im eigentlichen Sinne. Skonto im Bereich von 2-4% erhält man des Öfteren bei direkter Barzahlung (Cashzahlung), da der Verkäufer sich die Gebühren für die digitale Bezahlung (EC- oder Kreditkarte) spart und sein Geld gleich bekommt. Das passende Sprichwort dazu: Nur Bares ist Wahres. 

wert8

Marketing & Werbung verkauft dir alles

Ladenhüter nennt man im Handel Dinge, die sich nicht oder nur schwer verkaufen lassen. Trotz drastischer Preissenkung will sie niemand haben. Das passiert oft, wenn ein Trend abebbt oder der Hype um einen Artikel oder ein Modell nachlässt. Der Händler bleibt auf der Ware sitzen, sie droht unverkäuflich zu werden. Selbst wenn er sie zur Schadensbegrenzung unter dem Einkaufspreis anbietet, findet sich manchmal kein Käufer. Zeit für eine neue Marktstrategie. In den Köpfen der Käufer muss ein Umdenken stattfinden. Ein neuer Anreiz oder Impuls muss geschaffen werden. Man erreicht den Käufer nicht über den Preis, sondern über seine Eitelkeit und seine Gier nach seltenen Dingen.

Ein Beispiel: Ein Auto lässt sich nicht verkaufen, es steht schon lange im Schaufenster. Es gibt bereits ein neues - verbessertes - sofort verfügbares Modell (Facelift) zu einem ähnlichen Preis. Also will niemand mehr das alte - neue Modell. Es bleibt nur eine Wahl. Eine neue Werbung, die die Einzigartigkeit des Modells betont. Eine große Masche wird angefertigt und um das Auto gebunden. Darauf steht: "Last edition", "Last gold edition" oder zur Not "Special last gold edition". Das letzte seiner Art, jetzt neu zu kaufen. Eine einmalige - wirklich letzte Chance. Und schon ist er verkauft und findet eine glücklichen Käufer.....

Kein Einzelfall in der Automobilbranche, dieser Marketingtrick wird in vielen Bereichen angewendet. Vor allem, wenn alte Ladenhüter noch originalverpackt sind (NIB = New in a box), erzielen sie oft innerhalb kürzester Zeit auch im Gebrauchtwarenhandel astronomische Preise. Bei Ebay oder Willhaben sind solche "Special limited editions" absolut beliebt und extrem teuer gehandelt. Verrückte Werte, verrückte Werte, verrückte Welt ....

Sprichwort: Es ist nicht alles Gold, was glänzt - nicht alles was alt ist, ist wertvoll. 

Fazit - Was ist es wert...

Wie der Titel schon sagt: "Was ist es wert - was ist es dir wert?" "Was es dir wert ist" ist die einzig wahre Währung, sowohl im zwischenmenschlichen als auch im materiellen Bereich. Es gibt keinen festen Wert, für nichts. Wähle weise und überlegt, lass dich dabei nicht von Preisschmähs, Zuckerworten und oberflächlichen Dingen blenden. Hör auf Bauch und Herz und prüfe mit Verstand, höre nicht auf die Wünsche und Wertbefindlichkeiten anderer Mitmenschen. Nur der Wert, den der Mensch zu zahlen oder menschlich zu geben bereit ist, ist der wahre Wert der Dinge - des Lebens für DICH.

Und das zählt...das einzige was zählt am Ende.